Studium und Lehre im Sommersemester 2006
Abteilung für Theoretische Biologie der Universität Bonn

Übersicht | Vorheriges Semester (Winter 05/06) | Nächstes Semester (Winter 06/07) | This page in English
Vorlesungen
Montags 11-13h
Popp. Schloß, Gr. Hörsaal
6524 Mathematik in der Biologie II M. Rost
Seminare
Mittwochs 16-18h
BIS, Raum 408
8170 Systems Biology Seminar - Metabolische und Genetische Netzwerke W. Alt d. J. Kreft
Praktika
Zeitgruppe II
08.05. - 02.06.2006
BIS, Raum 408/409
8122 Modelle und Simulationen in Ökologie und Evolution W. Alt d. J. Kreft

8170 Systems Biology Seminar: Metabolische und Genetische Netzwerke

Termin: Mi, 16 - 18 Uhr
Leitung:
Wolfgang Alt durch J. Kreft

Ort: BIS, Raum 408

Kurzbeschreibung: "Systems Biology" ist in aller Munde: Es geht darum, aus der Fülle molekularbiologischer "omics"-Daten, etwa von Genomsequenzen oder Genexpressions-Arrays, zu schließen, welche Stoffwechelwege oder Wechselwirkungen zwischen Enzymen und regulatorischen Faktoren bestehen. Für diese immer wichtiger werdenden Problemstellungen müssen quantitative Methoden der Bioinformatik und Biomathematik herangezogen werden. Im Seminar werden ausgewählte Beispiele aus den Bereichen metabolischer und genregulatorischer Netze vorgestellt und an ihnen die verschiedenen Methoden der Rekonstruktion und Analyse von Netzwerken sukzessive entwickelt.

Vorkenntnisse und Voraussetzungen: Grundkenntnisse biologischer Systeme und Interesse an mathematischer Modellierung.

Bedingungen für die Scheinvergabe: Regelmäßige Teilnahme, Seminarvortrag

Vorbesprechung und Referatvergabe: Mi, 05. April 2006, 16:15 Uhr; BIS Raum 408

Vorzeitige Anmeldung und weitere Informationen bei Jan Kreft (Tel. 73-2081, kreft@uni-bonn.de)

Teilnehmerzahl: 14

zum Seitenanfang

8122 Blockpraktikum: Modelle und Simulationen in Ökologie und Evolution

Termin: 2. Zeitgruppe (08.05. - 02. 06. 2006)
Leitung:
Wolfgang Alt durch J. Kreft

Kurzbeschreibung: Grundlegende Konzepte der Ökologie und Evolution sollen anhand mathematischer Modelle erarbeitet werden. Um diese Modelle verstehen zu lernen, werden wir uns vom Computer helfen lassen und die Populationsdynamik im Rechner simulieren. Formulieren und Analysieren von Modellen sowie Programmierkenntnisse werden dabei vermittelt. Als Themen sind Chaos, Räuber-Beute Beziehungen, Konkurrenz, Räumliche Heterogenität, Kooperation und Spieltheorie geplant. Wünsche von Teilnehmern können dabei berücksichtigt werden.

Vorkenntnisse und Voraussetzungen:Vordiplom/Zwischenprüfung, Grundkenntnisse in Mathematik, Programmieren und Ökologie wären nützlich, geringere Vorkenntnisse erfordern ein entsprechend stärkeres Engagement.

Ort der Blockplatzvergabe: BIS, Raum 408/409
Bedingungen für die Scheinvergabe: Bearbeitung der Projekte und Anfertigung der Protokolle sowie Literatur-Referat.
Teilnehmerzahl: 12

zum Seitenanfang